Home Fit FoodDesserts & süße Snacks Vollkornmilchreis

Vollkornmilchreis

von Kirsten

Hallo, schön dass du da bist!
Milchreis aus Vollkornreis – geht das? Ja, absolut und hier zeige ich dir, wie du eine etwas gesündere Variante der leckeren Süßspeise zauberst. Vollkornmilchreis ganz ohne weißen Zucker und mit deutlich weniger poliertem weißen Milchreis. Der Zeitaufwand ist etwas größer, aber wenn du gleich eine größere Menge kochst, relativiert sich das im Nu.

Weihnachtlicher Vollkornmilchreis mit Bratapfelkompott
Gesünderer Milchreis aus Vollkornreis

Zugegeben, ich war skeptisch, als ich das erste Mal versucht habe Milchreis aus Vollkornreis zu kochen. Die Rezepte, die ich gefunden habe, führten eher zu Milchsuppe mit hartem Vollkornreis. Nicht so lecker. Der entscheidende Unterschied ist wohl, dass Vollkornreis etwas länger beim Kochen braucht. Dafür bleiben die Vitamine und Mineralstoffe, die unter der Schale sitzen uns erhalten 🙂 Der Trick an der Sache ist es, den Reis vorzukochen und erst hinterher mit Milch deiner Wahl nochmal aufzukochen. Dann wird er garantiert auch cremig. Ob das ganze auch vollkommen ohne Milchreis klappt, kann ich bisher nicht sagen. Ich habe immer noch einen geringen Anteil dazugeben, um genug Stärke für einen sämigen Milchreis zu haben und finde es im Verhältnis absolut in Ordnung.

Merkt man, dass es Vollkornreis ist? Ja! Es wäre gelogen zu sagen, dass man absolut keinen Unterschied schmeckt. Gerade der kalte Reis hat doch mehr Biss, ich erwärme ihn daher immer vorher kurz. Dann schmeckt er wirklich gut, hat etwas Biss, aber ich weiß, dass er auch etwas mehr gesunde Bestandteile innehat.

Vollkornmilchreis mit warmen Kirschen

Hauptsache süß?

Mit der Süße ist das so eine Sache. Möchtest du einen süßen Milchreis, kommst du um ein Süßungsmittel nicht herum. Ich würde in diesem Fall Xylit wählen, da es sich wie Zucker sehr gut löst. Aber auch Dattelmus oder verschiedene Siruparten eignen sich sehr gut. Da wir das ganze ja mit Bratapfelkompott servieren, kann der Reis aber auch auf Zusatzsüße verzichten. Ich schreibe sie dir optional ins Rezept, falls du einfach nur Milchreis kochen möchtest.
Neben Reis ist Milch natürlich di

e zweite wichtige Zutat bei unserer Süßspeise. Hier kannst du jede beliebige Milch wählen. Ich finde Mandeldrink als vegane Alternative super, mit normaler Kuhmilch klappt das ganze natürlich genauso gut. Wir haben beides schon getestet und keinen großen Unterschied geschmeckt. Damit es keine Milchreissuppe wird, muss man etwas schauen, wie viel Milch(alternative) man benötigt und das Ganze eine Weile einkochen.

Vollkornmilchreis mit Bratapfelkompott

Vollkornmilchreis in vielen Variationen

Der Vollkornmilchreis lässt sich ganz klassisch mit Zimt essen. Schmeckt super!
Zu Weihnachten gab es ihn hier mit einem Bratapfelkompott. Dazu einfach ein bis zwei Äpfel schälen, klein schneiden und mit wenig Wasser und einen Spritzer Zitronensaft aufkochen. Der Apfel soll mürbe werden, aber noch Biss haben. Kurz vor Ende Rosinen, Zimt und etwas Spekulatiusgewürz zugeben. Süßen kann man den Kompott sehr gut mit Ahornsirup, Honig oder auch Dattelmus.
Eine weitere sehr leckere Version, die man auch gut als Frühstück essen kann, ist Milchreis mit heißen Beeren. Dazu einfach eine Handvoll TK-Beeren aufkochen oder in der Mikrowelle erhitzen und über den fertigen Vollkornmilchreis geben.
Lass es dir schmecken!

Vollkornmilchreis

Gericht Süßspeise
Keyword gesund
Portionen 7 Portionen

Zutaten

  • 250 g (Vollkorn)reis
  • 50 g Milchreis
  • 300 ml (Pflanzen)milch evtl. mehr, je nach Konsistenz (!)
  • 80 g Dattelmus oder Honig
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  1. Den Reis in 500 ml Wasser kochen, abgießen und wieder in den Topf geben. Die Pflanzenmilch, eine Prise Salz und den Dattelmus zugeben und alles nochmal einkochen, bis eine cremige Konsistenz ensteht. Eventuell erst wenig Milch nehmen und nach und nach zugeben, damit der Reis nicht in der Milch schwimmt!

  2. Den fertigen Milchreis in 7 Gläser oder Schüsseln füllen und warm oder kalt genießen. (Schmeckt mir warm besser, als kalt).

  3. Der Vollkornmilchreis hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank.

0 Kommentar
2

Weiterlesen

Kommentar hinterlassen

*Durch die Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Datenschutz ist wichtig. EinfachFamilie.net verwendet Cookies, wenn du dieses Blog weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen

Um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern, können Sie sich hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.