Home Fit FoodBrote & Fingerfood Saftige Spinat-Feta-Muffins (auch fürs Baby)

Saftige Spinat-Feta-Muffins (auch fürs Baby)

von Kirsten

Diese herzhaften Muffins mit Feta und Spinat sind nicht nur unglaublich saftig, sondern auch lecker und gesund! Nichts geht über ein kinderleicht zubereitetes Fingerfood, das schon die Kleinsten mitessen können! Perfekt in der Brotdose, für die Mittagspause, als Snack zwischendurch oder fürs Partybuffet. Diese Muffins sind garantiert schneller gegessen, als gebacken.

Rezept druckenSpringe zu Rezept

So mögen auch Kinder Spinat

Wenn du hier schon länger mitliest, weißt du, dass ich Spinat unglaublich gerne esse. Egal, ob als warmen Salat mit Brokkoli, im indischen Dal oder im Curry. Was für mich gilt, gilt aber nicht zwangsläufig für meine Kinder. Und wenn ich ehrlich bin, mochte ich als Kind auch keinen Spinat. Das ändert sich aber mit diesem Rezept! Seien wir ehrlich, Kindern Gemüse unterzuschmuggeln ist mitunter wirklich die Herausforderung am Familientisch. Lecker verpackt und nicht direkt als solches zu erkennen, wird es hier aber viel leichter gegessen. Und Muffins mögen wohl die meisten Kinder.

Das steckt drin: Spinat – Feta – (Buchweizen)mehl

  • Spinat: Grünes Blattgemüse ist super. Voll an guten Ballaststoffen, Antioxidantien und Mineralstoffen
  • Feta: Der Feta macht die Muffins so schön herzhaft und zerläuft beim Essen cremig auf der Zunge. (Ohne schmecken die Muffins mehr nach Rahmspinat: Liebe ich auch!)
  • Dinkelvollkornmehl: Mein Mehl der Wahl für Ballaststoffe und Konsistenz
  • Buchweizenvollkornmehl: Nicht nur bei Glutenunverträglichkeit eine tolle Alternative. Das Pseudogetreide steckt auch voll mit guten Inhaltsstoffen. Für Babys lasse ich es allerdings immer noch weg und nutze nur Dinkelmehl.
  • Ei und Milch: Diese Komponenten erinnern wohl am meisten an einen süßen Muffin und sorgen für die herrliche saftige Textur.

Feta Spinat Muffins

Gesunde Muffins sind so einfach

Niemand will lange in der Küche stehen. Sei es mit oder ohne Kinder. Daher ist dieses Rezept wirklich simpel gehalten.

  1. Spinat auftauen
  2. Alle Zutaten (außer dem Feta) in eine Schüssel geben
  3. Pürieren (wird saftiger und kleine Kinder können den Spinat leichter essen)
  4. Feta unterheben
  5. Ins Förmchen füllen und backen

Klingt einfach? Ist es auch. Da alles in eine Schüssel kommt, können die Kleinen übrigens auch ganz einfach mitkochen

BLW-Variante:

Je nach Alter des Kindes kann man das Mehl anpassen. Den sehr salzigen Feta würde ich für Babys ebenfalls weglassen und einfach einen Spinat-Muffin backen. Dafür kann man einfach ein oder zwei Förmchen füllen und dann den Rest mit Feta vermischt backen. Schon hat man ohne echten Aufwand ein Familientisch-taugliches Gericht, das alle essen können.

Spinatmuffins mit Fetafüllung

Saftige Spinat-Feta-Muffins sind

  • einfach kinderleicht gebacken
  • Baby-led-weaning-geeignet
  • vegetarisch lecker
  • voll mit guten Zutaten
  • unglaublich saftig
  • die herzhafte Snackalternative
  • das perfekte Fingerfood für’s Buffet, die Mittagspause oder die Brotdose
  • schneller gegessen, als du gucken kannst

Rezept:

Saftige Spinat-Feta-Muffins (auch fürs Baby)

Diese herzhaften Muffins mit Feta und Spinat sind nicht nur unglaublich saftig, sondern auch lecker und gesund! Nichts geht über ein kinderleicht zubereitetes Fingerfood, das schon die Kleinsten mitessen können! Perfekt in der Brotdose, für die Mittagspause, als Snack zwischendurch oder fürs Partybuffet. Diese Muffins sind garantiert schneller gegessen, als gebacken.

Gericht Appetizer, Baby led Weaning, Fingerfood, Snack
Keyword Fingerfood, Rhabarbermuffins, Spinat, vegetarisch
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 16 Muffins
Kalorien 286 kcal

Zutaten

  • 300 g Blattspinat TK
  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Buchweizenvollkornmehl kann durch Dinkelmehl ersetzt werden
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Feta
  • 200 ml Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Spinat auftauen lassen und ausdrücken. Den Ofen auf 180° Umluft (200° Ober-Unterhitze) vorheizen.

  2. Alle Zutaten, außer dem Feta, in einer großen Rührschüssel vermischen und pürieren. Dadurch werden die Muffins saftiger. Für mehr Textur (und wenn keine kleinen Kinder mitessen) kann man auch alles so miteinander vermengen.

  3. Für Babys die gewünschte Menge in Muffinförmchen füllen. Den restlichen Teig mit zerbröseltem Feta mischen und ebenfalls in Muffinförmchen füllen.

  4. 15 - 20 Minuten im Ofen backen. Die Muffins schmecken kalt und warm.

Rezept-Anmerkungen

4g Fett | 30g KH | 5g Protein

Wer mehr Wert auf weniger Kalorien und mehr Protein legt, kann statt normalem Feta eine Light-Version wählen oder mit Parmesan ergänzen und das Öl weglassen.

Luftdicht verschlossen halten sich die Muffins im Kühlschrank etwa 4 Tage. Sie können auch problemlos eingefroren werden.

Noch mehr BLW-Rezepte?

0 Kommentar
0

Weiterlesen

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch die Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Datenschutz ist wichtig. EinfachFamilie.net verwendet Cookies, wenn du dieses Blog weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen

Um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern, können Sie sich hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.