Home Fit Food Ofen Frittata mit Lauch und Feta

Ofen Frittata mit Lauch und Feta

von Kirsten
Ofenfritatta Winter

Ein Gericht, bei dem man Eier im Ofen stocken lässt, klingt irgendwie banal.  Also nehmen wir doch den wohlklingenden italienischen Namen für dieses Ofengericht aus Ei: Frittata. Klingt nicht nur besser als Ofenomelette oder gestocktes Ei, schmeckt auch himmlisch und lässt sich prima für die Lunchbox vorbereiten.

Die klassische Fritatta macht man in der Pfanne. Ich liebe es aber einfach und ohne langes danebenstehend. Das ist mit Kindern ja nicht immer so einfach. Also lasse ich gerne den Ofen die Arbeit für mich machen und setze mich dann nur noch an den Tisch. Eine Frittata kann man in nahezu beliebiger Abwandlung kochen.

Zu jeder Jahreszeit das passende Gericht

Doch passend zur Jahreszeit verwende ich momentan am liebsten Lauchzwiebeln. Die passen zum Winter und Frühling und geben einen kräftigen, leckeren Geschmack. Abgerundet wird dieser von einem cremigen Feta. Hier würde ich immer eine Vollfettversion wählen. Die macht satt und gibt eine tolle Konsistenz. Erbsen sorgen für weitere Ballaststoffe und etwas mehr grün in dieser Eierspeise.

Frittata: Ein schnelles Gericht für Mealprepper

Frittata kann man warm oder kalt, in großen oder kleinen Stücken genießen. Wir essen meist einen Teil direkt warm zum Beispiel zu Salat und packen den Rest für das nächste (Büro)mittagessen ein. Ohne Beilage hast du zudem ein tolle Low-Carb-Gericht. Eventuell müssten dann nur die Erbsen zum Beispiel durch Brokkoli ausgetauscht werden.

Wenn ich die Frittata in einer Runden Form backe, hält meine Tochter sie manchmal für Pizza und isst dann das Gemüse ganz selbstverständlich mit. Außerdem können kleine Kinderhände die Eierspeise gut halten, wenn mit Messer und Gabel essen noch geübt wird und irgendwann der Hunger größer ist, als die Geduld.

Ofen Fritatta mit Lauch und Feta

Gericht Mittagessen
Länder & Regionen Italienisch
Keyword Low Carb, Mealprep, vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Kalorien 250 kcal

Zutaten

  • 6 Eier M
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 150 g Erbsen TK
  • 1 Zehe Knoblauch gehackt
  • 1 EL Butter
  • 150 g Feta 250
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Lauchzwiebeln und Porree gut waschen, und in feine Streifen schneiden. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Eine Spring- oder Quicheform mit Backpapier ausleben.

  2. In einer Pfanne die Butter erhitzen und das Lauchgemüse darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und in die vorbereitete Form geben. Den Feta die Erben untermischen. Feta darüber zerbröckeln und gleichmäßig verteilen.

  3. Die Eier mit der Milch und dem Mehl gründlich verschlagen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Die Eiermasse über das Gemüse geben. Alles im Backofen 30 Minuten stocken lassen. Die Fritatta soll eine goldgelbe Farbe haben.

Rezept-Anmerkungen

Schmeckt warm oder kalt!

0 Kommentar
0

Weiterlesen

Kommentar hinterlassen

Rezept Bewertung




*Durch die Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Datenschutz ist wichtig. EinfachFamilie.net verwendet Cookies, wenn du dieses Blog weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen

Um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern, können Sie sich hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.