Home Fitness Mein Test von „Sei stolz auf dich! „

Mein Test von „Sei stolz auf dich! „

von Kirsten

WERBUNG*
Homeworkout? Nicht so mein Ding – eigentlich. Denn ganz ehrlich, mit kleinem Kind ist es gar nicht so einfach sein Sportprogramm so durchzuziehen, wie man es sich wünscht. Ich gehe gerne zum Trainieren ins Fitnessstudio, aber das ist zeitlich wirklich immer eine Nummer. So habe ich mich doch mal an ein Programm für zu Hause gewagt und möchte euch heute von Imkes 10-Wochenprogramm „Sei stolz auf dich“ und meine Erfahrungen damit berichten.

Zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich das Einsteigerprogramm 10 Wochen kostenlos testen durfte. Wie gesagt war ich skeptisch, doch das kostenlose Probetraining hat mich dann überzeugt, dem Ganzen eine Chance zu geben.

Das Programm

Ihr bekommt nicht nur jede Woche ein neues Video mit Übungen für Beine, Rücken, Arme, Bauch und Po, sondern auch eine Rezeptsammlung im PDF-Format mit vielen leckeren Ideen, die es euch leichter machen, auch die Ernährung anzupassen. Denn das ist ein wichtiger Part in Imkes Programm: Es geht nicht darum kurzfristig abzunehmen, sondern langfristig einen gesunden Lebensstil zu etablieren und sich das Wissen anzueignen, wie man in Form bleibt. Trainieren sollte man idealerweise dreimal pro Woche. Meist habe ich das auch geschafft.

Die Fortschritte kannst du direkt in deinem Login-Bereich dokumentieren und so beispielsweise anhand deiner Umfänge sehen, ob du zu- oder abgenommen hast.

Zur Motivation gibt es regelmäßig Mails, die zum Nachdenken anregen und eine Facebookgruppe mit Gleichgesinnten, die pusht, wenn man mal keine Lust hat und in der man sich gegenseitig motivieren kann. Hier muss ich gestehen, dass ich etwas inkonsequent Fotos hochgeladen habe, da ich nach dem Training einfach nicht fotogen bin 😉 Allerdings ist fast immer eine „Sportsfreundin“ am Start, die einen mit ihrem bereits erledigten Workout quasi in den Hinter tritt, auch etwas zu tun.

Wie hat es mir gefallen?

Ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht war. Jedes Workout startet mit einem ausführlichen Warmup. Dieses war mir manchmal zu langweilig oder zu langwierig, da meine Tochter zeitweise tagsüber immer nur (exakt!) 30 Minuten am Stück geschlafen hat. Also habe ich es durch ein anderes ersetzt. Das war aber nur meine persönliche Präferenz. Dann kamen die Übungen und ich muss sagen, dass mich manche ganz schön an die Grenze gebracht haben und das nicht erst in den letzten Wochen. Auch wenn man sich für fit hält, merkt man so doch, dass noch Luft nach oben ist. So was mag ich ja, denn es spornt an, besser zu werden.

Auch die Abwechslung mit stetig neuen Workouts hat mir gut gefallen. Ich musste leider zwischendurch aussetzen, da mich eine Mandelentzündung erwischt hat und so was nun mal Sport verbietet Aber auch danach fiel der Einstieg wieder leicht.

Großes Plus ist dann eben auch die Flexibilität. Ich musste nicht warten, dass jemand das Kind betreut, sondern konnte trainieren, wenn die Kleine im Bett war. Ich habe es auch mal probiert, während sie wach war. Das war jedoch nicht so der Hit. Aber da jedes Video etwa 40 Minuten (inkl. Warmup und Cooldown) geht, war es mit etwas Planung auch kein Hexenwerk den Sport tagsüber und nicht erst müde abends zu erledigen. Ich denke mit etwas größeren Kindern ist es noch leichter die Einheit im Tag unterzukriegen.

Und die Erfolge?

Ich fühle mich fitter, konnte die Plank (Unterarmstütze) anschließend länger halten und hatte irgendwann auch keinen Muskelkater mehr 😛 Abgenommen habe ich nicht, dies war aber auch nicht mein Ziel. Da hätte ich definitiv anders essen müssen, als ich es getan habe. Aber ich nasche dann doch zu gerne. Allerdings sieht Imke das in ihrem Programm auch realistisch. Du bekommst keinen unrealistischen Ernährungsplan sondern einfache, familientaugliche Rezepte, die schnell und easy gemacht, lecker und gesund sind.

Außerdem würde ich es auch als Erfolg verbuchen, einfach wieder regelmäßig Sport zu machen, auch wenn die Umstände mal nicht so hervorragend sind.

Du willst es auch mal testen?

Ich würde dir vorschlagen das Einstiegsvideo einfach mal anzusehen. Vielleicht motivierte es dich ja und das Programm spricht dich an. Die Videos gibt es entweder direkt online, wenn du ein Programm buchst, oder du kaufst dir gleich die DVDs, dann kannst du immer und überall trainieren und hast auch keine zeitliche Limitierung.

*Ich durfte das Programm kostenlos testen. Der Artikel gibt aber meine ehrliche Meinung zum Produkt wieder.

0 Kommentar
2

Weiterlesen

Kommentar hinterlassen

*Durch die Nutzung dieses Formulars, erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Datenschutz ist wichtig. EinfachFamilie.net verwendet Cookies, wenn du dieses Blog weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren Weitere Informationen