[Gesund und Lecker] Bananenbrot

Bananenbrot ist ja schon länger kein unbekanntes Phänomen mehr. Mittlerweile findet man es sogar als Fertigbackmischung. Ich habe nicht auf die Inhaltsstoffliste geschaut, doch ich kann euch versichern, Bananenbrot kann man in Nullkommanichts selber backen. Bananen sind bei mir eh so ein Ding, das in der süßen Kühce gern zum Einsatz kommt, aber schnell mal im überreifen Zustand herumliegt. Sie wollen also verwertet werden. Bananenbrot ist gesund, lecker, saftig und schmeckt eigentlich wie Kuchen. Zumindest dann, wenn man wie ich ein wenig Schokolade in den Teig gibt. Dann ist es zwar nicht mehr zuckerfrei, aber das ist es mir allemal wert!

Gehackte Nüsse sorgen für etwas crunch, können aber auch weggelassen werden. Ich vewende Mandeln, weil mein Mann die am liebsten isst. Jede andere Nuss tut es jedoch auch.

Kündigt sich also mal unerwartet Besuch zum Kaffeetrinken an, hat man hier eine stressfreie Alternative zum hochkalorischen Kuchen und ich verspreche, es merkt keiner, dass er hier quasi etwas gesundes isst. Mit Pflanzenmilch wäre das ganze dazu noch vegan. Haferdrink finde ich persönlich hier am besten.

Wer statt Kuchen seine Bananen lieber in Keksen unterbringen möchte, dem sei dieses Rezept empfohlen. Super für zwischhendurch und genauso einfach und schnell!

Doch nun zum Rezept:

Drucken

Bananenbrot

Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 10 Minuten
Portionen 12 Stücke
Kalorien 110 kcal

Zutaten

  • 2-3 reife Bananen (ca. 250 g)
  • 200 g Vollkornmehl (z.B. Dinkel)
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Mineralwasser
  • 25 g gehackte Mandeln
  • 40 g Schokoraspeln zartbitter (optional)

Anleitungen

  1. Bananen mit einer Gabel zerdrücken und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren.

  2. Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180°C ca. eine Stunde backen. Stäbchenprobe machen!

    Das Bananenbrot ist eher saftig, sollte aber schnittfest und nicht matschig sein. Dann ist es perfekt.

Schreibt mir doch gern, ob ihr es probiert habt und wie es geschmeckt hat. Hier ist es bisher immer sehr gut angekommen 🙂

Merken

Kommentar verfassen