[Fit Food] Chilihuhn mit exotischer Orangen-Kokossauce

Chilihuhn von oben 2

Ich esse nicht so besonders viel Fleisch und wenn dann neben Fisch meist Huhn und seltener mal Rind. Huhn gibt es meistens als Pfanne. Heute teile ich eines unserer liebsten Rezepte aus dieser Kategorie mit euch. Es schmeckt leicht exotisch und die Kombination aus Chili, Orange und Kokosnussmilch ist einfach der Hammer.

Chilihuhn2

Gerade wenn ihr Kokosmilch normalerweise nicht viel abgewinnen könnt, solltet ihr dieses Rezept probieren. Man schmeckt den Kokosgeschmack nämlich kaum. Auch die scharfe Chili ist nicht dominant, sondern wird durch den Orangensaft super aufgefangen und gibt einfach eine leckere Note. Natürlich könnt ihr auch mehr Chili verwenden, wenn ihr gerne scharf esst.

Chilihuhn

Für uns ist Reis die perfekte Beilage, aber auch Nudeln, Quinoa, Couscous oder Kartoffeln passen sehr gut. Wer gerne viel Gemüse isst, kann die Paprikamenge auch locker noch erhöhen, Sauce ist genug da. Die Portion reicht für vier Essen. Bei uns heißt das einmal abends oder mittags essen und einmal Mealprep fürs Büro. Das ist immer besonders praktisch, weil es einfach viel Zeit spart. Genauso gut kann man natürlich einfach einen zweiten Abend davon essen. Einfrieren lässt sich das Gericht auch prima!

Für später merken:

Pinterestgrafik Chilihuhn

Chilihuhn mit exotischer Orangen-Kokossauce

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrutsfilet
  • 3 Paprika
  • 1-2 Chili
  • 400 ml Kokosnussmilch
  • 200 ml Orangensaft am besten frisch gepresst
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß

Anleitungen

  1. Das Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit Orangensaft, Sojasauce und klein gehackter Knoblauchzehe mindestens zwei Stunden (besser über Nacht) marinieren lassen.

  2. Chili entkernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. In der Pfanne anbraten und das Huhn ohne Marinade zugeben. Marinade aufheben! Alles zusammen anbraten und mit Curry- und Paprikapulver würzen. Paprika zugeben und ebenfalls anbraten.

  3. Alles mit Kokosnussmilch und der Marinade ablöschen und einkochen lassen. Bei Bedarf kann die Sauce auch gebunden werden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 Gedanken zu “[Fit Food] Chilihuhn mit exotischer Orangen-Kokossauce

    1. 🙂 Ja, ich finde die Kombi fängt den Chiliegeschmack super auf. Wir mögen es nämlich nicht so „ich schmecke nur noch scharf“-scharf.

Kommentar verfassen