[Fit Food] Gesünderer Osterzopf

Osterzopf mit Dekoration

Frohe Ostern ihr Lieben!

Eins der schönsten Dinge an Ostern ist für mich das Osterfrühstück. Gemütlich mit der Familie am Tisch sitzen, der Duft von frischem Kaffee und Brötchen. Dazu Marmelade, Aufschnitt und natürlich ein Ei. Bei uns gibt es zu Ostern auch immer einen Osterzopf. Für uns ist das einfach eine schöne Tradition, die mein Mann mit in unsere kleine Familie gebracht hat. Bei seinen Eltern gibt es nämlich immer einen Osterzopf. Heute teile ich unser etwas gesünderes (wenn auch trotzdem buttrig leckeres) Rezept für den Hefezopfklassiker mit euch.

WEITERLESEN

[Fit Food] 5 Tipps für die leckerste Guacamole

Guacamloe

Avocado ist lecker und Guacamole eine simple und leckere Idee, um sie täglich zu essen. Egal, ob auf Brot, zum Grillen, zu Süßkartoffeln oder in der Budda Bowl, mir schmeckt sie immer. Heute habe ich meine fünf Tipps für euch, wie eine Guacamole garantiert immer gelingt. Auch bei mexikanischem Essen macht sie sich gut. Kein Wunder, kommt sie doch ursprünglich da her.

WEITERLESEN

[Fit Food] Brotaufstrich – vegetarisch, einfach, lecker

Hand hoch, wer freut sich nach einem längeren Urlaub im Ausland auch auf deutsches Brot? Sicher nicht alle, aber doch einige. Ich bekenne mich zumindest zu denen, die gerne eine Scheibe Brot essen. Am liebsten Pumpernickel oder Vollkornbrot. Ich finde es einfach super praktisch für unterwegs, zum Salat oder als Snack zwischendurch. Zu einem guten Brot darf allerdings eins nie fehlen, der passende Aufstrich. Ich versuche hierbei auf Fleisch zu verzichten. Auf Dauer finde ich Quark, Käse oder Frischkäse aber auch langweilig. Mit wenig Arbeit kann man allerdings leckere Brotaufstriche selber machen. Die sind nicht nur gesund, sondern bringen auch Abwechslung in die Brotzeit.

WEITERLESEN

[Fit Food] Das schnellste Vollkornbrot der Welt

Volkornbrot angeschnitten

Es geht doch nichts über frisch gebackenes Brot. Egal, ob es um eine Brotzeit oder als Beilage zu Salat geht, selbst gebacken schmeckt es doch oft doppelt so gut. Blöd nur, dass es in der Regel recht aufwändig ist. Insbesondere mit Kind habe ich oft nicht die Zeit einen Teig rechtzeitig vorzubereiten, ihn die Zeit, die er braucht in Ruhe zu lassen und dann noch rechtzeitig zu backen.Wenn die Zeit also mal knapp ist, ich aber trotzdem Brot haben möchte, bei dem ich weiß, dass keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten sind, dann greife ich gerne auf dieses simple Rezept zurück. Am längsten dauert hier nämlich tatsächlich der Backvorgang selber.

WEITERLESEN

[Gesund und Lecker] Bananenbrot

Bananenbrot ist ja schon länger kein unbekanntes Phänomen mehr. Mittlerweile findet man es sogar als Fertigbackmischung. Ich habe nicht auf die Inhaltsstoffliste geschaut, doch ich kann euch versichern, Bananenbrot kann man in Nullkommanichts selber backen. Bananen sind bei mir eh so ein Ding, das in der süßen Kühce gern zum Einsatz kommt, aber schnell mal im überreifen Zustand herumliegt. Sie wollen also verwertet werden. Bananenbrot ist gesund, lecker, saftig und schmeckt eigentlich wie Kuchen. Zumindest dann, wenn man wie ich ein wenig Schokolade in den Teig gibt. Dann ist es zwar nicht mehr zuckerfrei, aber das ist es mir allemal wert!

Gehackte Nüsse sorgen für etwas crunch, können aber auch weggelassen werden. Ich vewende Mandeln, weil mein Mann die am liebsten isst. Jede andere Nuss tut es jedoch auch.

Kündigt sich also mal unerwartet Besuch zum Kaffeetrinken an, hat man hier eine stressfreie Alternative zum hochkalorischen Kuchen und ich verspreche, es merkt keiner, dass er hier quasi etwas gesundes isst. Mit Pflanzenmilch wäre das ganze dazu noch vegan. Haferdrink finde ich persönlich hier am besten.

Wer statt Kuchen seine Bananen lieber in Keksen unterbringen möchte, dem sei dieses Rezept empfohlen. Super für zwischhendurch und genauso einfach und schnell!

Doch nun zum Rezept:

WEITERLESEN