[Ernährung] Weniger Zucker ohne Verzicht – 8 gesunde Alternativen

Gesunde Alternativen für weniger Zucker

Neulich habe ich euch ja mal erklärt, wie man die Zutatenliste richtig liest. Beschäftigt man sich etwas länger damit, fällt einem schnell auf, in wie vielen Lebensmitteln Industriezucker vorhanden ist. Will man auf diesen verzichten, muss man zwangsläufig auch auf die entsprechenden Produkte verzichten – oder doch nicht? Die Antwort lautet: Nein. Es gibt für so viele Dinge eine gute und meist kaum teurere Alternative. So kann man ohne überhaupt wirklich etwas an seiner Ernährung ändern zu müssen, schon erste Erfolge sehen, wenn das Ziel beispielsweise Abnehmen heißt. Hier sind meine Tipps für einfache Alternativen, die gleich viel gesünder sind!

WEITERLESEN

[Blogmas] Fit durch die Weihnachtszeit

Sind wir mal ehrlich, ist gerade die Zeit rund um Weihnachten schon eine Herausforderung in Bezug auf einen fitten und gesunden Lebensstil. Adventsplätzchen, Weihnachtsmarktbesuch, Festagsessen… Dazu noch das Bedürfnis nach Gemütlichkeit mit Kakao oder Glühwein an kalten Tagen und die Verlockung weiter Pullis unter denen kleinere Fettpölsterchen nicht so schnell zu sehen sind. All das macht es fast unmöglich ‚Nein‘ zu allem ungesunden zu sagen.

Aber so schwer ist das gar nicht.

WEITERLESEN

[Blogmas] 5 Tipps für eine besinnliche (Vor)weihnachtszeit

Oh du fröhliche Weihnachtszeit. Die schönste Zeit im Jahr, nicht wahr? Sollte es sein. Doch wenn ich an die bevorstehenden Weihnachtstage denke, kann das auch ganz schön viel Stress bedeuten. Für uns als Eltern, für das Baby und für alle anderen. Ich bin da zumindest so eine Kandidatin, die sich ganz schön selbst stressen kann. Weihnachten ist schließlich DAS Familienfest und da heißt es diese Jahr, dass beide Großeltern zu uns kommen. Ich freue mich drauf, doch zwischen Festtagsessen kochen, Geschenke einpacken, Kekse backen und Besinnlichkeit genießen kann es dann schon hektisch werden. Insbesondere bin ich gespannt, wie unsere Kleine den ganzen Trubel wegsteckt. Wir wohnen leider weit von den Großeltern entfernt. Wenn sie uns besuchen, dann 24/7. Und dieses plötzliche Aufeinanderhocken kann zu Missstimmung führen – muss es aber nicht!

WEITERLESEN

[DIES UND DAS] Wer den Pfennig nicht ehrt…

… ist den Taler nicht wert
Kinder kosten Geld, das sagt man zumindest. Stimmt natürlich auch, doch kann man die Kosten natürlich auch etwas geringer halten. Sind wir aber mal ehrlich, dann ist es doch so, dass man seinen Kleinen gerne etwas „Gutes“ tun möchte und schon immer mal wieder etwas kauft, das eigentlich nicht so notwendig gewesen wäre. Ich finde das nicht verwerflich, wenn es sich im Rahmen hält und man die kleinen Racker nicht zu sehr verwöhnt. Doch auch das ist ja sehr individuell und absolute Ansichtssache. Meistens wird das Geld nach der Geburt ja nicht mehr (Kindergeld schön und gut). Wie finanziert man also die kleinen Extras?
WEITERLESEN