[Dies & Das] Rückblick März 2018

So schnell geht es. Heute ist schon später Karfreitag und damit auch der vorletzte Tag des März. Das ich es wirklich schaffe, diesen Rückblick pünktlich zu tippen, wundert mich gerade selbst etwas. Der März war für uns irgendwie turbulent, schön und gefühlt hatte ich kaum Zeit für irgendetwas. Ich hätte gerne mehr gebloggt, doch manchmal gibt es Dinge im Leben, die wichtiger sind. Ein, zwei Favoriten habe ich trotzdem neu entdeckt und in Sachen Baby hat sich unglaublich viel getan.

WEITERLESEN

[BLW] Erbsenpancakes fürs Baby

Ganz ehrlich, ich habe mir das mit dem Essen leichter vorgestellt. Heute geht es einmal nicht um mich, sondern um meine Tochter. Die ist nämlich nach wie vor keine besonders begeisterte Esserin. Anfangs war das ok für mich, langsam mache ich mir schon hin und wieder Sorgen, wenn vom Brei nichts gegessen wird. Selbstgekocht mag sie fast gar nicht, doch Fingerfood findet sie spannend. Daher sind wir mittlerweile mittendrin im Baby led Weaning (BLW)-Alltag und ich probiere immer gerne etwas aus. Heute möchte ich ein Rezept mit euch teilen, das hilft, kleinen Gemüseverweigerern etwas Grünzeug unterzujubeln, ohne dass sie es merken. Meinem Mann und mir schmecken sie auch – ein super Familienessen also. Es geht um Erbsenpancakes.

WEITERLESEN

[Blogmas] Babyhandabdruck selber machen

Heute habe ich eine schnelle Geschenkidee, die vor allem bei Oma und Opa sicher gut ankommt. Sie eignet sich auch sehr gut als Geschenk auf den letzten Drücker! Je älter das Kind ist, desto mehr kann es bei der Aktion schon mithelfen. Mit den ganz Kleinen braucht man schon etwas Geduld und Geschick. Außerdem können älter Kinder auch super Figuren formen, über die sich Großeltern sicher auch freuen. Alles was ihr braucht ist – Salzteig!

WEITERLESEN

[Blogmas] Geschenkideen fürs 6 Monate alte Baby

Unsere Kleine erlebt bald ihr erstes Weihnachtsfest und wird sicher gar nicht so viel davon mitbekommen. Sie ist an Heiligabend knapp sieben Monate alt. Natürlich wird sie den Trubel erleben. Wird merken, dass plötzlich die Großeltern etwas länger da sind und vielleicht auch die veränderte Stimmung wahrnehmen. Die Kleinen haben ja sehr sensible Antennen, was so etwas angeht. Doch verstehen, worum es geht, wird sie noch nicht. Trotzdem wollen insbesondere Oma und Opa natürlich wissen, was sich das Kind „wünscht“. Tja, gar nicht so einfach zu beantworten. In dem Alter sind die Kleinen ja doch noch eher anspruchslos.

Meine Kleine würde wahrscheinlich einen Wunschzettel mit etwa folgendem Wortlauf schreiben:

WEITERLESEN

[Gedacht] Die Lüge vom Weihnachtsmann…

Es gibt Dinge, über die macht man sich tatsächlich erst mit Kind Gedanken. Dazu gehört für mich, oder besser uns, die Beschäftigung mit der Frage, ob man sein Kind zu Weihnachten anlügen darf. Und zwar indem man erzählt, dass der Weihnachtsmann oder das Christkind kommt, um Geschenke zu bringen.

Dabei ist die Frage, wer nun genau vorbei kommt, wohl eher Nebensache. Das gleiche gilt ja auch für den Nikolaus, den Osterhasen oder die Zahnfee. Darf man sein Kind anlügen? Wir sagen

WEITERLESEN

[Gedacht] Vom Loslassen und Erinnerungen

Kennt ihr dieses sentimentale Gefühl, wenn man die zu klein gewordenen Teile aussortiert? Und das kommt gerade am Anfang ja doch sehr regelmäßig vor. Kaum passt ein Teil, da wird es auch schon wieder zu klein. Meine Tochter wird größer. Täglich wächst sie Stück für Stück. Ich habe versucht, nicht zu viel zu kaufen, damit wir die Sachen, die wir haben, auch alle anziehen können. Trotzdem will man nicht täglich waschen und irgendwie passiert es dann doch, dass manche Teile nur zweimal zum Einsatz kamen.

Aussortieren ist für mich eine zwiespältige Angelegenheit. Einerseits freue ich mich sehr, dass sie wächst und gedeiht. Andererseits finde ich den Gedanken, nicht zu wissen, ob ich die kleinen Sachen nochmal einem kleinen Menschlein anziehen werde, immer etwas traurig. Egal wie groß der Wunsch nach einem zweiten Kind ist, letzten Endes weiß man nie, ob er sich erfüllen wird und lässt. Vielleicht ist es aber auch einfach dieses Bewusstsein, dass die kleine Maus so schnell groß wird. Ich versuche die Momente der ersten Zeit festzuhalten. Das Kennenlernen, das Kuscheln, diese unglaublich innige Liebe, die gefühlt jeden Tag noch ein Stück mehr wächst und das Herz zum Überlaufen bringt. WEITERLESEN