[Blogmas] Honig-Nuss-Kipferl

Advent, Advent, das zweite Lichtlein brennt. Damit der Nachmittag noch ein wenig gemütlicher wird, dürfen natürlich auch leckere Kekse nicht fehlen. Neben den gesunden Linzer Plätzchen, sind Kipferl auch immer ein typischer Weihnachtskeks.

Besonders praktisch ist die schnelle Zubereitung. Teig kneten, kurz kalt stellen, Kipferl formen und backen. Kein zeitraubendes Ausstechen und keine Teigreste. Der Honig gibt eine leckere Süße und die Nüsse machen den Keks nicht nur etwas knackiger, sondern sorgen auch dafür, dass der Keks tatsächlich satt macht.

Natürlich kann man die Kipferl auch noch in Puderzucker wälzen, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen oder mit Schokoladenguss verfeinern. Puderzucker ist mir immer eine zu große Sauerei beim Essen und Schokolade hatte ich leider nicht im Haus. Am besten harmoniert aber eine Vollmilchschokolade, die am besten nicht den ganzen Keks bedeckt.

Außerhalb von Weihnachten (oder für Erdnussliebhaber), können die Mandeln einfach durch Erdnüsse und der Mandelmus durch Erdnussmus ersetzt werden. Äquivalent funktioniert es auch mit Haselnüssen.
Am besten ganze Nüsse verwenden, kurz in der Pfanne ohne Fett rösten und dann hacken. Wenn es schnell gehen muss, tun es aber auch die fertig gehackten Nüsse aus dem Supermarkt.

Statt Schmelzflocken kann man auch ganz normale Haferflocken in der Küchenmaschine zu feinem Mehl malen oder auch Mehl verwenden. Wer mag, kann auch einen Teil des Mehls durch zarte Haferflocken ersetzen. Das gibt eine schöne Konsistenz, macht den Keks aber weniger plätzchenmäßig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Honig-Nuss-Kipferl

Portionen 20 Kipferl

Zutaten

  • 40 g Mandelmus weiß oder braun
  • 1 Ei groß
  • 125 g Schmelzflocken alternativ: Mehl nach Wahl
  • 50 g Mandeln (gehackt für Eilige)
  • 30 ml Milch
  • 3-4 EL Honig
  • ggf. Süße nach Wahl

Anleitungen

  1. Die Mandeln (oder Nüsse nach Wahl) in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Dann in der Küchenmaschine hacken. Mit den übrigen Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig klebt etwas, daher am besten mit feuchten Händen arbeiten.

  2. Teig für 30 Min. in den Kühlschrank stellen, damit er quellen kann. 

    Ofen auf ca. 160°C Umluft vorheizen.

  3. Kipferl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.  
    Kekse etwa 10-12 Minuten backen. 

Verzierungsmöglichkeiten:

  1. Die warmen Kekse in einer Zucker-Vanille-Mischung wälzen.

  2. Schokolade schmelzen und über die Kekse träufeln. 

 

Kommentar verfassen